Kürbis-Kräpfchen

Diese pikanten Kräpfchen gefüllt mit Hackfleisch und Kürbis passen perfekt zu Halloween!
Im Herbst kommt man kaum an Kürbissen vorbei – in allen Formen und Farben gibt es sie.

Wer zu Halloween gerne Kürbislaternen (sogenannte Jack O’Lanterns) schnitzt, hat sich bestimmt auch schon oft gefragt, was man mit dem ausgekratzten Fruchtfleisch anstellen könnte: Oft reicht es nämlich nicht ganz für eine Suppe, doch wegwerfen wäre eine Verschwendung….
Doch für dieses Rezept benötigt man nur wenig Kürbis; es ist daher perfekt zur Resteverwertung geeignet!

 

Zutaten für ca. 24 Stück:

 

350g Hackfleisch
150g Kürbis
100g Reibkäse
1-2 Zwiebeln
2 EL Tomatenmark
2 dl Rindsbouillon
2 Packungen Blätterteig
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver
1 Ei

Zubereitung:

 

1. Hackfleisch scharf anbraten. Zur Seite stellen.

2. Zwiebeln und Kürbis sehr klein hacken oder in die Küchenmaschine geben und dann andünsten.

3. Das Fleisch zugeben, dann das Tomatenmark und das Paprikapulver kurz mit anbraten. Mit Bouillon ablöschen und mit Salz, Pfeffer sowie Cayennepfeffer pikant abschmecken. Köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

4. Blätterteig ausrollen und kleine Kürbisse ausstechen. Bei der 2. Hälfte jeweils eine Fratze reinschneiden.

5. Nun den Käse zu der Kürbis-Hackfleisch-Masse geben und etwa einen gehäuften Teelöffel auf die 1. Hälfte der ausgestochenen Kürbisse geben. Dann jeweils mit einem Fratzenkürbis der 2. Hälfte zudecken. Die Ränder zusammendrücken, evtl. mit einer Gabel die Ränder verschönern.

6. Mit dem Ei bestreichen und für etwa 30 Minuten bei 190° backen.

Tipp: Die Kürbiskräpfchen lassen sich auch einen Tag bis und mit Schritt 5 vorbereiten und im Kühlschrank lagern.

 

Print Friendly, PDF & Email
Facebook
Facebook
Google+
https://krimskramsblog.ch/2015/11/kurbis-krapfchen/
Pinterest
Pinterest
INSTAGRAM

No Comments

Leave a Comment

Dir gefällt mein Blog und du willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann folge mir....