Salbeibutter

Kräuterbutter kennt mittlerweile jeder, doch dieses Rezept ist etwas ganz besonderes. Salbeibutter passt sehr gut zu frischen Pasta- oder auch herzhaften Fleischgerichten!

Was tun, wenn der Salbei reif für die Ernte ist? Überrascht doch mal eure Liebsten und serviert ihnen diese raffinierten Salbeibutter-Herzen!

Die Herzen kann man danach in den Tiefkühler packen und bei Bedarf jederzeit einzeln entnehmen.
Die Butter lässt sich natürlich auch in eine Tupperdose geben und im Kühlschrank aufbewahren – so hält sie sich etwa 3-4 Wochen frisch.

Zutaten:


250g Butter (Vorzugsbutter)
1 Hand voll Salbei
1 Bio-Zitronenschale
Meersalz
Pfeffer

Eiswürfel-Formen


Zubereitung:


Die Butter bei niedriger Hitze unter Rühren in einem Topf schmelzen (Vorsicht, nicht braun werden lassen!) und vom Herd nehmen. Dann die Salbeiblätter kleinschneiden und zur Butter hinzufügen. Die Zitrone waschen und die Schale in den Topf reiben. Salz und Pfeffer dazufügen und alles gut verrühren.

Die Masse etwas festigen lassen, nochmals verrühren und dann in eine Eiswürfelform umfüllen. Die Form in einen Gefrierbeutel geben und ab damit in den Tiefkühler!


Tortellini mit Salbeibutter


Tipp: Mit den Salbeibutterherzen lässt sich in nur 5 Minuten ein schickes Dinner für zwei zaubern:

Dazu einfach fertige Tortellini mit Ricotta-Spinat-Füllung für 3 Minuten in heissem Wasser ziehen lassen, auf dem Teller anrichten, Salbeibutter dazu – fertig!

Eine kleine Liebeserklärung an den schnellen Genuss…




Print Friendly, PDF & Email
Facebook
Facebook
Google+
https://krimskramsblog.ch/2015/12/salbeibutter/
Pinterest
Pinterest
INSTAGRAM

No Comments

Leave a Comment

Dir gefällt mein Blog und du willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann folge mir....