Einfacher Meat-Pie

Meat Pies sind in Australien und Neuseeland sehr beliebt und allgegenwärtig, bei uns aber leider kaum verbreitet. Dabei sind sie eine leckere Alternative zur klassischen Schweizer Wähe.

Die Füllung für den Fleischkuchen lässt sich übrigens gut einen Tag im Voraus vorbereiten. Da für dieses Rezept ein Fertigteig verwendet wird, geht die Vorbereitung auch ganz schnell und einfach.

Wer keine grosse Pie- oder Gratinform hat kann stattdessen mehrere kleine und handliche Mini-Pies in der Muffinform machen und sie als Fingerfood servieren.

 

Zutaten für 2-3 Portionen:

 

500g Hackfleisch

1-2 Zwiebeln

150g Champignons

100g TK-Erbsen

1 Karotte

1 Knoblauchzehe

2 EL Tomatenmark

1-2 EL Worcestersauce

1-2 dl Rindsbouillon,

1-2 EL Speisestärke oder Mehl

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprika, Cayennepfeffer, Rosmarin, Thymian und evtl. 2 Lorbeerblätter

1 oder 2 Rollen fertiger Blätterteig (Je nach Grösse der Pie-/Gratinform)

Öl zum Braten

1 Eigelb zum bestreichen

 

Zubereitung:

 

1. Für die Füllung das Hackfleisch anbraten und dann zur Seite stellen.

2. Währenddessen Zwiebeln und Champignons schneiden, Karotten und Knoblauch in der Küchenmaschine kleinhacken. Das Gemüse anbraten und dann das Fleisch und den Knoblauch zugeben. Mit Paprika bestäuben und das Tomatenmark zufügen, kurz mitbraten und mit Rindsbouillon ablöschen. Um die Sauce zu binden, die Speisestärke in etwas Wasser in einem kleinen Gefäss auflösen und zur Füllung geben. Nun mit der Worcestersauce und den Gewürzen abschmecken. So lange einkochen bis kaum mehr Flüssigkeit übrig bleibt. Die Lorbeerblätter entfernen.

3. In der Zwischenzeit eine Pie-/Gratinform (Ø etwa 18-20cm) fetten. Einen Deckel ausschneiden (sollte etwa 1cm breiter sein als die Form). Die Pie-/Gratinform nun mit dem Rest des Blätterteigs auslegen – der Teig sollte dabei bis knapp über den Rand reichen. Anschliessend die Füllung in die entstandene Blätterteigschale geben. Nun den Teigdeckel auf die Füllung legen und die Ränder zusammendrücken. Dann mit einer Gabel Furchen in den Rand drücken und in einem dekorativen Muster vorsichtig mehrere Löcher in den Teigdeckel stechen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann.

4. Den Meat Pie mit dem Eigelb bestreichen und für rund 25 Minuten bei 200° in den vorgeheizten Ofen geben.

 

Tipp: Man kann natürlich auch andere Zutaten in den Meat Pie geben, wie z.B. Lauch, Zucchini, Auberginen, Mais, Kidneybohnen oder Peperoni.

Man kann statt des Blätterteigs auch einen Kuchenteig verwenden.

 

Print Friendly
Facebook
Facebook
Google+
https://krimskramsblog.ch/2016/02/einfacher-meat-pie/
Pinterest
Pinterest
INSTAGRAM

No Comments

Leave a Comment

Dir gefällt mein Blog und du willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann folge mir....