Schneller Mini-Apfelkuchen

Wenns mal schnell gehen muss: Dieser kleine Apfelkuchen ist ganz einfach und im Nu zubereitet!

Vielleicht kommt eure beste Freundin spontan mit heissem Klatsch&Tratsch auf eine Tasse Kaffee vorbei. Oder die Schwiegermutter „war grade in der Nähe“ und schneit spontan auf einen Besuch herein. Oder euch hat einfach der Heisshunger auf was Süsses gepackt – egal was, mit diesem Rezept seid ihr auf jeden Fall vorbereitet!

Die Vorbereitungszeit für diesen Mini-Apfelkuchen beträgt lediglich 5 Minuten.

 

Zutaten für 1-2 Personen

 

1 Ei
1 Prise Salz
1 Päckli Vanillezucker
50g weiche Butter
2 gehäufte EL Mehl
1 Messerspitze Backpulver
1 Apfel
1 EL Aprikosenkonfitüre
Zimt

Puderzucker zum dekorieren

 

Zubereitung:

 

1. Ei mit Vanillezucker und Salz schaumig schlagen

2. Die weiche Butter hinzufügen. Dann das Mehl und das Backpulver unterrühren bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig nun in eine kleine Tortenspringform (Ø 12cm) geben.

3. Den Apfel halbieren, entkernen, in dünne Scheiben schneiden und gefächert auf dem Teig drapieren. Mit Zimt bestreuen. Dann die Aprikosenkonfitüre mit etwas Wasser verdünnen und über den Apfelfächer streichen.

4. Den Mini-Apfelkuchen für rund 25 Minuten in den auf 190° vorgeheizten Ofen geben. Danach etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Tipp: Wer die Äpfel im Voraus schneiden will, sollte sie unbedingt mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Falls der Teig zu trocken wird kann man das mit etwas Milch ausgleichen.
Mann kann auch anderes Obst verwenden, wie z. B. Birnen, Pfirsiche, Aprikosen oder Kiwi.

 

Merken

Print Friendly
Facebook
Facebook
Google+
https://krimskramsblog.ch/2016/05/schneller-mini-apfelkuchen/
Pinterest
Pinterest
INSTAGRAM

No Comments

Leave a Comment

Dir gefällt mein Blog und du willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann folge mir....